Oliver Ulloth (34) und Manuela Strube (38) sind die Wahlkreiskandidaten der SPD für die Landtagswahl 2018

Seit dem vergangenen Wochenende steht fest, wer für uns am 28. Oktober bei den Wahlen zum Hessischen Landtag antritt: Für den Wahlkreis Kassel-Land I, der die Altkreise Wolfhagen und Hofgeismar sowie Espenau und Fuldatal im Landkreis Kassel umfasst, wird Oliver Ulloth als Kandidat in der Nordspitze antreten. Er bewirbt sich somit um die Nachfolge von Brigitte Hofmeyer, die nach 18 Jahren im Landtag nicht wieder antritt. Ersatzbewerberin ist Sarah Humburg (29) aus Calden.

Manuela Strube wird als amtierende Landtagsabgeordnete im Landtagswahlkreis Kassel II (Altkreis Kassel) für die SPD antreten. Sie wurde am Samstag in Kaufungen mit knapp 90% nominiert. Ihr Stellvertreter ist der Juso-Unterbezirksvorsitzende Florian Schneider (26) aus Schauenburg.

Martina Werner, Oliver Ulloth, Manuela Strube, Timon Gremmels, Esther Dilcher

Weiterlesen

Manuela Strube aus Baunatal rückt für die SPD in den Landtag nach

Baunatal. Bevor Manuela Strube in den Hessischen Landtag wechselt, hat sie sich einen besonderen

Einblick verschafft Bei ihrem bisherigen Arbeitgeber, dem Jobcenter in Kassel, hat sich die Baunatalerin jüngst in den Bereich zur Integration von Flüchtlingen versetzen lassen.  Weiterlesen

Timon Gremmels (SPD): “Ursache für hohe Kassenkredite der Kommunen liegt an unzureichender Finanzausstattung durch das Land”

Timon Gremmels SPD

„Wir erleben wieder einmal den Versuch einer CDU-geführten Landesregierung, Probleme im Nachhinein zu lösen, die erst unter CDU-Verantwortung geschaffen wurden” , so der Niestetaler SPD-Landtagsabgeordnete Timon Gremmels zum jüngst vorgestellten Programm der CDU-Landesregierung zum Abbau der Kassenenkredite der Kommunen. Weiterlesen

KOALITION GEGEN GEBÜHRENFREIE KITAS

plenum_aktuell_09_15

Den Vorschlag der SPD-Fraktion, Kitas in Hessen für Eltern schrittweise gebührenfrei zu machen, hat die schwarz-grüne Koalition abgelehnt.

Gleichwohl zeigte sich Gerhard Merz zuversichtlich: „Die gebührenfreie Kinderbetreuung wird kommen. Die Ablehnung unseres Gesetzentwurfs ist nicht das Ende der Debatte, sondern erst der Anfang. Schon bei Reform der Hessischen Verfassung werden die Regierungsfraktionen sich zu unserem Vorschlag, die Gebührenfreiheit für die frühkindliche Bildung in der Verfassung zu verankern, verhalten müssen.“

Die Gebührenfreiheit sei ein Gebot der Gerechtigkeit. Kitas müssten als Bildungseinrichtungen wie Schulen und Universtiäten gebührenfrei sein.

SCHWIMMUNTERRICHT FÜR JEDES SCHULKIND

plenum_aktuell_09_15

Karin Hartmann sieht eine besorgniserregende Zunahme der Zahlen von Nichtschwimmern und damit verbundenen tödlichen Badeunfällen. Eine aktuelle Umfrage habe leider erneut bestätigt, dass viele Kinder keine Chance hätten, im Rahmen des Schulsports schwimmen zu erlernen.

„Es darf nicht sein, dass das Erlernen des Schwimmens nicht mehr für alle Kinder im Rahmen des Schulunterrichts möglich ist und der Anspruch auf Schwimmunterricht für viele nur auf dem Papier steht“, sagte Hartmann.

Informationsfahrt zum Hessischen Landtag und der Rheingauer Weinwoche

SPD-Landtagsabgeordneter Timon Gremmels bietet am Samstag, dem 20. August 2016 eine Tagesfahrt nach Wiesbaden an.

Das Programm beginnt mit einem gemeinsamen Mittagessen in Wiesbaden. weinwochenAnschließend ist eine Gesprächsrunde mit MdL Timon Gremmels geplant, sowie eine Besichtigung des Wiesbadener Stadtschlosses. Zum Abschluss wird die Rheingauer Weinwoche auf dem Schlossplatz von Wiesbaden besucht.

Die Abfahrt ist um 10.00 Uhr in Kassel am Auestadion (Parkplatz bei den Sportstätten).

Die Kosten betragen 22,00 € pro Person, darin enthalten sind die Busfahrt, das gemeinsame Mittagessen und die Reiseleitung.

Die Rückfahrt nach Kassel ist um 20.00 Uhr geplant.

Anmeldungen ab sofort im Wahlkreisbüro unter 0561-7001052 oder t.gremmels@ltg.hessen.de

SCHWARZ-GRÜN LEUGNET FEHLER BEI BIBLIS-STILLEGUNG

biblis_plenum_aktuellDer Biblis-Untersuchungsausschuss hat den Entwurf eines Abschlussberichts beraten, den der grüne Landtagsabgeordnete Frank Kaufmann vorgelegt hat. Trotz nachgewiesener Fehler bei der Stillegung des AKW Biblis, die ein millionenschweres Prozessrisiko für das Land verursacht haben, entlastet Schwarz-Grün die frühere CDU-Umweltministerin Lucia Puttrich und Ministerpräsident Volker Bouffier. „Aberwitziger und dreister Versuch der Reinwaschung“ nennt das SPD-Obmann Norbert Schmitt. Die Opposition wird ein Gegenvotum abgeben.